Worum geht es bei der Hypnose? Es geht um Reduzierung von Leid, es geht um Zukunftsperspektiven, um Lösungen aus dem Unterbewusstsein, ja – und vor allem geht es darum, ein Mehr an Glück zu schaffen.

Mein Fachverband, der Deutsche Verband für Hypnose e.V. formuliert es in seinem Ethikkodex so: „Zielsetzung unserer Arbeit ist es, unseren Klienten zu mehr Flexibilität im eigenen Handeln, Denken und Erleben sowie zu einem Gewinn an persönlicher Freiheit zu verhelfen.“

Ich verfolge gerade mit Gruseln eine Diskussion: Eine Therapeutin kommt mit einer Klientin nicht weiter, die mit den Fingern knackst. Die Klientin möchte damit aufhören, weil ihr Umfeld sehr negativ darauf reagiert. Sie würde davon Arthritis bekommen. Sie habe einen Tick. Es sei eklig. Die Schmerzen in ihren Gelenken kämen vom Knacksen.
Die Therapeutin versucht deshalb verkrampft alles Mögliche, um der Frau das Knacksen wegzutherapieren – und scheitert auf der ganzen Linie.
Nun hat sie um Rat gefragt und erhält von irgendwelchen „Experten“ die aberwitzigsten Vorschläge. Die Klientin – die die Diskussionsteilnehmer überhaupt nicht kennen – wolle hervorstechen, etwas können, das andere nicht können, den anderen den Stinkefinger zeigen: Da müsse sie ansetzen, bei der Geltungssucht der Klientin. Oder: man müsse ihr die gesundheitlichen Schäden des Fingerknacksens suggerieren. Und ähnlichen Schmarren.

In Wirklichkeit ist die Lösung längst da und so einfach. Sie kam aus dem Unterbewusstsein der Klientin selbst (wichtig! es geht immer um die Klientin, nie um die schlauen Meinungen des Coaches oder Therapeuten).

Durch Hypnose.

Die Therapeutin hat nämlich mit der Klientin eine Hypnose gemacht. In der Hypnose habe die Klientin nochmals erlebt, wie sie als Kind ihrer besten Freundin zeigte, wie sie mit den Fingern knackst, und sie hätten zusammen gelacht und seien ganz entspannt gewesen, erzählt die Therapeutin. Das bringe ja wohl nicht weiter.

Doch! Genau! Da ist die Lösung direkt aus dem klugen Unterbewusstsein der Klientin. Das Fingerknacksen nicht zum Problem machen, lachen, sich entspannen, und sich mit wichtigeren Themen beschäftigen. Aufblühen. Durchstarten.

(Na gut: Und vielleicht nicht unbedingt vor Leuten mit den Fingern knacksen, die darauf negativ reagieren, das wäre sicher auch eine Überlegung wert.)

 

Die Impulse unseres Stammhirns und Zwischenhirns machen das aus, was wir als „unwillkürlich“ erleben, unser Unterbewusstsein. Diese Gehirnareale sind sehr viel älter als unsere Großhirnrinde, unser Bewusstsein und Denkvermögen. Sie hatten, flapsig ausgedrückt, deshalb auch ein paar Millionen Jahre mehr Zeit, Überlebens- und Glücks-Lösungen zu lernen und anzuwenden.

In der Hypnose, ebenso wie im Traum, erreichen wir diese Tiefenschichten und nutzen ihre Weisheit und praktische Klugheit.

  • Das Ergebnis kann, wie im Fingerknacksenbeispiel, sein, zu verstehen, dass ein Problem gar kein Problem ist. Dass man drüber lachen kann.
  • Das Ergebnis kann sein, dass aus dem Unterbewusstsein die Lösung für ein Problem kommt. Das mag eine Lebens-Situation sein, die nach einer neuen Perspektive verlangt, das kann auch ein fachliches Problem sein. Dass meine Magisterarbeit eine glatte Eins wurde und mein Ergebnis Eingang in die Klassiker-Ausgabe zu Eichendorff fand, verdanke ich einer Lösung, die aus meinem Unterbewusstsein kam.
  • Das Ergebnis kann auch sein, dass man neue Kraft gewinnt. Neue Motivation. Lust, eine Aufgabe anzugehen. Ideen zum Durchstarten. Eine positivere Grundeinstellung. Ein detaillierteres Bewusstsein eigener Stärken, Ressourcen und Kompetenz.

 

Ein Mehr an Lebensqualität.
Ein Mehr an Glück.

 

12 + 12 =

Aufbrechen und durchstarten

Start: 4. Februar - aktuell zum Early Bird-Preis

Aufblühen und durchstarten -
das 6-Wochen-Online-Programm

Aufblühen - was entstehen da für Bilder in Ihrer Fantasie? Blumen, Kraft, Lebendigkeit, Sonne, Leben halt? Eine Energie, die Ihnen jetzt so richtig gut täte?

Und Durchstarten! - Vielleicht wissen Sie sofort, womit Sie am liebsten durchstarten möchten? Tun Sie es.

Mein Online-Kurs "Aufblühen und durchstarten" unterstützt Sie dabei.

Das Besondere: Wir arbeiten nicht nur strukturiert-analytisch. Strukturiert-analytisches Vorgehen ist wichtig, keine Frage. Doch wenn das Unterbewusstsein nicht mit im Boot ist, wird es mühsam. Deshalb ist mein Ansatz ganzheitlich. Ich inspiriere Sie auf jeder Stufe, wie Sie strukturierte Methoden und solche, die Ihr Unterbewusstsein erreichen, kombinieren können, damit Ihr "Aufblühen und durchstarten" gelingt und Ihnen Freude macht.

Die neue Runde startet am 4. Februar 2022. Da sie online stattfindet, können Sie ganz unabhängig von Ihrem Wohnort teilnehmen, sympathische Menschen kennenlernen und Materialien nutzen, die Ihnen auch noch lange nach Ihrer "Aufblühen und durchstarten"-Runde Information und Inspiration bescheren!

Mehr Infos

 

Themen / Kategorien