Klare Antwort auf die Frage „Bin ich hypnotisierbar?“: Ja. Sie sind zweimal täglich in Hypnose, mindestens zweimal täglich, und also sind Sie auch hypnotisierbar.

Wie sich hypnotische Trance anfühlt, kennen Sie vielleicht aus dem Yoga-Kurs oder von geführten Meditationen auf Youtube: Sie sind sehr intensiv bei sich selbst, Ihre Fantasie ist angeregt, vielleicht fliegt Ihnen eine Lösung, nach der Sie lange gesucht haben, einfach zu, ganz leicht und selbstverständlich. Diesen Zustand zwischen Tag und Traum erlebt man auch kurz vor dem Einschlafen und kurz nach dem Aufwachen, deshalb sagte ich gerade: Sie sind zweimal täglich in Hypnose.

Mir ist es schon passiert, dass ich im Einschlafen plötzlich ganz klar vor mir sah, wie das Logo oder Design für einen Kunden, an dem ich grade arbeitete, plötzlich deutlich vor mir stand. Mir sind auch schon Plots für Kurzgeschichten und Lösungen für unlösbare Probleme in diesem Schlummerzustand eingefallen.
Vielleicht kennen Sie das auch?
Das war Ihr Unterbewusstsein, da waren Sie in diesem Zustand der Hypnose.

Wenn Sie in hypnotischer Trance sind, oder in diesem Zustand zwischen Tag und Traum, ändern sich Ihre Hirnwellen messbar. Die Beta-Frequenzen, die hoch aktiv sind, wenn Sie denken, Pläne schmieden, analysieren, werden weniger. Das Gehirn produziert vermehrt – je nach Tiefe Ihrer Hypnose – Alpha-, Delta- oder Theta-Frequenzen.

Nun stellen Sie sich bitte jemanden vor, der absolut nicht hypnotisiert werden möchte. Warum auch immer. „Du bist ganz entspannt“, sagt die Hypnotiseurin, und er denkt: „Das könnte dir so passen! Morgen früh muss ich das Auto in die Werkstatt bringen. Außerdem darf ich nicht vergessen, noch den Garten zu gießen. Was der Maier da vorhin in der Sitzung sagte, das klang …“
„Ich zähle jetzt von 3 bis 0“, sagt die Hypnotiseurin, „und mit jeder Zahl vertieft sich deine Entspannung.“
„Also, was der Maier da vorhin in der Sitzung sagte – vielleicht könnten wir ja die Büroorganisation optimieren …“

Sie können sich vorstellen: So wird das nix. Vielleicht gibt’s bei diesem Menschen ein Eckchen, das jetzt hypnotisiert werden möchte, eintauchen möchte in diese Welt des Unterbewussten, aber immer wenn dieses Fitzelchen ansetzt, in den Alpha-Zustand abzutauchen, hirnt der Mensch weiter und lupft sein Gehirn schnell zurück nach Beta, in den Bereich des Denkens.

Es gibt drei Voraussetzungen für Hypnotisierbarkeit: Wille – Glaube – Vertrauen.

Der Mensch mit den vielen Plänen, von dem ich Ihnen grade erzählte, will nicht hypnotisiert werden. Und bleibt deshalb (etwas vereinfacht ausgedrückt) auf Beta. Auch wenn er die ganze Zeit Argumente sammeln würde, warum Hypnose eine bescheuerte Alternativ-Methode sei, klappt es nicht, dann fehlt nämlich der Glaube. Übrigens ist sie eben KEINE bescheuerte Alternativmethode. 2006 wurde die Hypnotherapie vom Wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie als wissenschaftliche Psychotherapiemethode anerkannt, an Uni-Lehrstühlen wird zur Hypnose geforscht, und für Profisportler ist es inzwischen selbstverständlich, das sportliche Training durch Mentaltraining – eine Form der Hypnose – zu ergänzen. Im Business ist Hypnose mehr und mehr im Kommen, und viele Menschen nutzen sie erfolgreich zum Beispiel fürs Abnehmen.

Die dritte Voraussetzung ist das Vertrauen. Es leuchtet ein: Die Person, vor der ich mich entspanne und in deren Gegenwart ich mein Unterbewusstsein besser kennenlerne, sollte jemand sein, dem ich vertraue.

Manchen Menschen gelingt es schneller, anderen langsamer, in den Zustand hypnotischer Trance zu gelangen, wo sich die Schatztruhe des Unterbewusstseins öffnet. Da spielt die Persönlichkeitsstruktur eine Rolle. Auch Vorerfahrungen mit Achtsamkeitsübungen, Yoga, Meditation, Autogenem Training und ähnlichen Techniken sind hilfreich (aber nicht notwendig). Aber hypnotisierbar ist jeder, wenn er es will, wenn er sich für Hypnose öffnet und wenn er dem Hypnose-Coach vertraut.

Ich liebe den Moment, wenn Klienten und Klientinnen am Ende der Sitzung wieder aus der Hypnose auftauchen. Ich führe sie sehr gern zu ihren inneren Ressourcen und zu ihrer eigenen Lösungskompetenz, und das zu erleben, dass so viel Kraft, Resilienz, Ideenreichtum, Fähigkeit in einem steckt, das tut einfach gut. Alle, mit denen ich bisher arbeitete, kamen mit einem strahlenden, breiten Lächeln aus der Hypnose zurück.

Okay – das also kann Hypnose für Sie tun: Sie kann Sie erleben lassen, was in Ihnen steckt. Sie können Ihren Stärken begegnen, Ihrer Lösungskompetenz, Ihrer Motivation, Ihrem Mut.

Und sie kann noch viel mehr. Sie kann Sie zum Beispiel dabei unterstützen, Ihre Ziele klar zu definieren (auch dann, wenn Sie derzeit nur ein schwammiges Gefühl haben, dass etwas Neues im Entstehen ist). Sie unterstützt Sie, kreative und innovative Möglichkeiten zu finden, um diese Ziele zu erreichen, Hindernisse auf dem Weg zu überwinden und durchzustarten.

Dieses Thema beschäftigt mich gerade sehr stark: Dass viele Menschen – oft corona-bedingt – innehalten und spüren, da ist eine Tür kurz vor dem Aufgehen, da ist etwas, das sie jetzt machen und umsetzen wollen (oder müssen). Viele kommen nicht richtig vorwärts damit, mit ihrem neuen Ziel durchzustarten.
Es ist aber nicht schwierig, wenn man Rationales (Analyse, Strategie) und das Unterbewusstsein (Hypnose) in Kombination dafür einsetzt.

Mit dieser Kombination aus kognitivem Wissen, analytischer Planung und unterbewusster Intuition arbeite ich sehr gerne, weil sie zu erstaunlichen Resultaten führt.

Möchten Sie mir zu diesem Beitrag
etwas schreiben?

8 + 14 =

* erforderliche Angaben

Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich einverstanden, dass die Daten, die Sie mir hier übermitteln, zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Aufbrechen und durchstarten

Brauchen Sie frische Motivation für das neue Jahr 2021? Und Inspiration zum Glücklichsein und Ziele-Erreichen? Kriegen Sie. Mit dem Online-Kurs "Aufblühen und durchstarten". Wir starten am 22. Januar.

Sie möchten aufbrechen, Ihrer inneren Stimme vertrauen, aus Ihrem Leben das machen, was in Ihnen steckt, aber Sie hängen fest?

Die Corona-Krise gefährdet Ihre Existenz, und Sie suchen nach der Lösung, die Ihnen wieder Sicherheit gibt und Freude macht?

Sie hatten so tolle Pläne und Ziele, als Sie jung waren, und jetzt haben Sie das Gefühl, das wird nichts mehr, es ist jeden Tag derselbe Trott?

Dann ist mein Online-Kurs "Aufblühen und durchstarten" genau für Sie gemacht. Sechs Wochen mit abwechslungsreichen Online-Treffen, Workbooks, Arbeitsblättern, Fantasiereisen und Kurzhypnosen zur Entdeckung der eigenen Kompetenz und zur Zielerreichung, mit Austausch - und voller Inspiration. Tragen Sie sich gleich in die Warteliste ein, damit Sie nichts verpassen:

Ja, ich trage mich unverbindlich in die Vorabliste ein, werde frühzeitig informiert und erhalte ein Überraschungsgeschenk!

Themen / Kategorien